Was ist Schreiben denn
anderes als die Essenz
unserer täglichen
Erfahrung: sinnliche,
nachdenkliche, fantasie-
volle Vorstellungen dessen,
was wir sehen und hören,
wovon wir träumen,
was uns betroffen macht,
was uns innerlich berührt,
was uns durch den Kopf
geht, Vorstellungen,
die schließlich sprachliche
Gestalt annehmen, um
vielleicht anderen zu
nützen.
M.C.Richards